Zucht

Bei einem zur Zucht eingesetzten Hund muss ich überzeugt sein, dass die Gesundheit, der Charakter und die Leistung des Hundes in Ordnung sind.
Diesen hohen Ansprüchen genügen nur wenige Hunde - das war schon bei den Terrier- und den Brackenwürfen so und setzt sich bei den Deutsch Langhaar fort. Nicht alles ist planbar - ein Teil bleibt der Natur überlassen - und es ist ein ganz Teil Glück dabei.

 

Bei der Auswahl des Deckrüden vertrauen wir den Empfehlungen unseres Zuchtwarts. Wenn dann noch die eigenen Recherchen zum Rüden und seinem Umfeld passen, ist die Wahl getroffen.

 

Für die Jagd bevorzuge ich die kleineren Hunde, was auch die Entscheidung für den Zuchtrüden mitbestimmt.

 

 

A-Wurf aus Indra vom Fliethbachtal und Hardy von der Walburg am 20.05.2018, gew. 3/9

B - Wurf           13.04.2020 , gew. 4/4

aus Indra vom Fliethbachtal und Sami vom Schatzrain

 

4 Rüden (bwB,hs) und 4 Hündinnen (bwB,hs)

 

-   alle Hunde haben einen neuen Besitzer  -

In einer 12 stündigen Geburt hat Indra 4 helle und 4 braune Welpen geworfen. Leider kamen Stunden nach der Geburt noch zwei tote Welpen.
Die kleinen Kerlchen wachsen zum Zusehen und werden von der Hündin gut umsorgt. Unsere sonst so schneukige Dame frisst für Drei und will alle 3 Stunden vor die Tür. Und das Tag und Nacht...nichts mit Nachtruhe.
Leider mussten wir einige Interessenten, selbst aus dem Ausland, enttäuschen. Sie finden mit Sicherheit in einem anderen Zwinger ihren zukünftigen Jagdgefährten.