Neuigkeiten

Im Frühjahr 2020 ist der B- Wurf mit Indra geplant 

 

Dezember 2019:      Von den 10 Junghunden des A-Wurfs sind 8 auf verschiedenen HZP'en vorgestellt worden. Vom Spitzenergebnis bis zu "Nicht Bestanden" (auch unser Abeno) war alles vertreten.


Abeno und Ayko, der Rüde meines Sohnes, sind bei ihrer HZP durchgefallen, bei der von 7 gemeldeten Hunden alle Sieben am Wasser gescheitert sind. Ursache war mit Sicherheit nicht das Richterkollegium, sondern die Verhältnisse am Wasser , die letzte Konsequenz beim Apport........darüber wurde viel spekuliert. Beim zweiten Anlauf hat Abeno bestanden und sehr gut abgeschnitten.

Die Prüfungsergebnisse, ein wichtiger Schritt in der Ausbildung und Gradmesser für die Zucht, liegen jetzt in der Schublade. Wichtig heute: wie sieht es im täglichen Zusammenleben und vor allem auf der Jagd aus?
Alle Rückmeldungen zeigen zusammenfassend ein positives Bild. Es sind charakterstarke und körperlich gesunde Hunde mit sehr viel Jagd-Passion. Der Verlust eines Nachbarkaninchens, ein Heulen beim Weggang des Herrchens oder eine gewisse Sturheit bei einzelnen Ausbildungsschritten ist normal bei jungen Hunden.

Abeno und Ayko entwickeln sich auf den zahlreichen Drückjagden und den großen Entenjagden immer mehr zu vollwertigen Jagdhelfern. Sie jagen kurz mit gutem Fährtenlaut im Wald und sind erfolgreich beim Verlorenbringen von Enten im Fluss und Teich. Die kleine Meute hat sich inzwischen auf das Finden und Binden von kranken Sauen im Treiben spezialisiert. Abeno greift dabei die Sauen schraubstockartig im Backengriff. Nur bei der letzten Sau, einem 70 kg Keiler, von einem "Jäger" spitz in die Keule geschossen, hat er dabei direkt über der Halskrause seiner Schutzweste drei Löcher geschlagen bekommen. Jetzt ist erst mal Jagdpause, eine Zeit in der auch die Waschbären kurz aufatmen können.
Bei aller Wildschärfe sind sie verschmust, anhänglich, kinderlieb und im täglichen Zusammenleben angenehm...eben Deutsch Langhaar wie man sie kennt.

 

März 2019:   Indra hat das Schwarzwild-Leistungsabzeichen   LzS  erhalten.

 

Indra mit einem Teil ihres Nachwuchs nach dem Üben auf der Hasenspur, dem Vorstehen und der Abkühlung im Schlammgraben.
(Februar 2019)

 

Februar 2019  -  Günter beginnt die Ausbildung zum Richter beim JGHV

 

Eine intensive Jagdsaison 2018/2019 ist ohne Blessuren bei den Hunden beendet.

 

30.10.2018 Abeno vom Spessart zieht wieder bei uns ein.

Sein ehemaliger Besitzer ist leider schwer erkrankt.